Das vielseitige Energiebündel - Bild 1

Miriam Welte Das vielseitige Energiebündel

Beim Griff nach den Sternen immer gut geerdet  

Unter Kennern des Radbahnsports ist ihr Name Musik in den Ohren: Miriam Welte. Die 34-Jährige Kaiserslauterin kann mit Stolz auf eine Traumkarriere als Bahnradsportlerin zurückblicken, die Liste ihrer siegreichen Bahnrennen ist lang: 21-mal deutsche Meisterin, 4-mal Europameisterin, 6-mal Weltmeisterin und Olympiasiegerin. Zwischen 2002 und 2019 hat Miriam Welte, die von ihrem Stiefvater Frank Ziegler trainiert wurde, unter hohem körperlichem und mentalem Einsatz diese beeindruckende Sammlung von Pokalen erkämpft. Allen sportlichen Höhenflügen zum Trotz hat Miriam Welte, die als eine der erfolgreichsten deutschen Bahnradsportlerinnen gilt, eines nie verloren: ein gesundes Maß an Bodenhaftung.

Ihre Entscheidung, nach dem selbstgewählten Rückzug aus dem aktiven Sport ihrem gelernten Beruf als Polizeihauptkommissarin weiter nachzugehen, zeugt davon. Ihrer sportlichen Leidenschaft ist sie weiterhin treu geblieben und engagiert sich als Vize-Präsidentin Leistungssport des Landessportbundes Rheinland-Pfalz für die Förderung des Radsportnachwuchses. Doch damit nicht genug: Sie ist aktive Botschafterin des Weissen Rings, Deutschlands größtem Hilfsverein für Opfer krimineller Handlungen. „Nebenbei“ teilt Miriam Welte ihre Erfahrungen und Gedanken über Werte wie Teamgeist, Leidenschaft und Ehrgeiz regelmäßig in Podcasts und Formaten des SWR mit einem stetig wachsenden Publikum. Auch in Vorträgen kann man mehr über Miriam Welte und ihren Weg zum Erfolg erfahren.

Weitere Speaker finden Sie hier.


Mehr über Miriam Welte
 Sport
Vortragsthemen
 Sport