First Class Concept – Agentur & Location in Dresden - WIR VERWANDELN IHRE VISIONEN IN ERLEBNISSE
First Class Concept – Agentur & Location in Dresden - WIR VERWANDELN IHRE VISIONEN IN ERLEBNISSE
Green Event

Green Event

Nachhaltigkeit ist in alle Munde und auch die Veranstaltungsbranche setzt auf eine ressourcenschonende Ausrichtung von Events. Green Events und Green Meetings sind nur zwei Begriffe, die dafür stehen, dass ab der Planung bis zur Durchsetzung klimaschonende und soziale Aspekte berücksichtigt werden. Über das komplexe Thema erfahren Sie mehr im fiylo Eventlexikon.
 

Zurück zum Eventlexikon

Was ist ein „Green Event“?

Ein Green Event (“grüne Veranstaltung”) bezeichnet in der Veranstaltungsbranche ein Event, das unter diversen klimaschonenden Aspekten konzipiert und umgesetzt wird. 

Die nachhaltige Ausrichtung der Veranstaltung bezieht nicht nur ökologische Faktoren, sondern auch soziale und wirtschaftliche Gesichtspunkte mit in die Planung und Abwicklung ein. In der Tagungsbranche wird häufiger der Begriff Green Meetings für die unterschiedlichsten geschäftlichen Veranstaltungen genutzt. 

Green Events im deutschsprachigen Raum

Der Begriff ist zwar international gebräuchlich, es gibt bisher jedoch keine verbindlichen und einheitlichen Richtlinien. In Österreich können Veranstalter seit 2012 das Umweltzeichen für Ihre Events erhalten, wenn Sie die Vorgaben erfüllen. Seit 2014 ist auch eine Zertifizierung von Green Locations möglich. 

In der Schweiz startete 2023 das Nachhaltigkeitsprogramm “Swisstainable”, das Veranstaltern eine Orientierung bieten soll. Die teilnehmenden Locations werden unabhängig von ihren vorhandenen Nachhaltigkeitszertifizierungen in drei Kategorien (Level 1 - committed, Level 2 - engaged, Level 3 - leading) eingeteilt. Auf diese Weise werden alle Bestrebungen zur nachhaltigen Ausrichtung anerkannt. 

In Deutschland gibt esverschiedene Richtlinien auf Länderebene. Beispielsweise haben Veranstalter in Baden-Württemberg die Möglichkeit, Ihr Event als Green Event “anerkennen” zu lassen, wenn Sie die dortigen Anforderungen erfüllen. 

Bereits 2012 wurde vom German Convention Bureau e.V. (GCB) und dem Europäischen Verband der Veranstaltungs-Centren e.V. (EVVC) mit „fairpflichtet“ ein deutschlandweiter Nachhaltigkeitskodex für die Veranstaltungsbranche ins Leben gerufen. Abgeleitet vom UN Global Compact bietet dieser mit zehn Leitlinien und konkreten Leitsätzen allen Akteuren rund um Events und Meetings eine Orientierung zur inklusiveren und ressourcenschonenden Umsetzung. 

Berlin hat sich dem “Global Destination Sustainability Movement" angeschlossen, um sich als besonders innovative und nachhaltige Destination für Tagungen und Kongresse zu positionieren. Das Berlin Convention Office von visitBerlin hat dafür mit “Sustainable Meetings Berlin“ eine Initiative für Nachhaltigkeit in der MICE-Metropole geschaffen, bei der sich Anbieter aus der Veranstaltungsbranche gemäß den Vorgaben in verschiedenen Kategorien als „Sustainable Partner” zertifizieren lassen können. Die Anbieter für nachhaltige Events in der Hauptstadt finden Sie bei fiylo auf einen Blick: Nachhaltige Event-Partner in Berlin.

Maßnahmen zur Umsetzung nachhaltiger Events und Meetings

Um maßgeblich Ressourcen zu schonen, gilt es bei der Planung von Green Events die klimafreundliche Anreise und Übernachtungsmöglichkeiten von Gästen und Dienstleistern zu prüfen. Dann folgt die Auswahl von nachhaltig konzipierten Veranstaltungsorten (kurze Wege, Ökostrom etc.) und Event-Partnern (Catering, Technik usw.). Mit Dienstleistern und Produkten aus der jeweiligen Region können wertvolle Ressourcen eingespart werden. 

Vom deutschen Umweltbundesamt gibt es zur Förderung von nachhaltigen Veranstaltungen einen Leitfaden, Checklisten und Tools wie den CO2-Rechner. Siehe dazu: https://www.umweltbundesamt.de/nachhaltige-veranstaltungen