First Class Concept – Agentur & Location in Dresden - WIR VERWANDELN IHRE VISIONEN IN ERLEBNISSE
First Class Concept – Agentur & Location in Dresden - WIR VERWANDELN IHRE VISIONEN IN ERLEBNISSE
Eventmanagement

Eventmanagement

Eventmanagement könnte ein wissenschaftliches Spezialgebiet aus dem Bereich der Betriebswirtschaftslehre darstellen, welches sich dem Laien niemals erschließen wird. Im nächsten Absatz bringen wir Licht ins Dunkel und klären, was mit Eventmanagement gemeint ist.

Zurück zum Eventlexikon

Was ist Eventmanagement?

Eventmanagement bezeichnet alles, was erforderlich ist, um eine Veranstaltung erfolgreich auszurichten. Dass es sinnvoll sein kann, sich im Vorfeld eines Events bzw. einer Serie von Events ein paar Gedanken über den Ablauf zu machen, wird niemand anzweifeln – aber welche Punkte beinhaltet dieser Prozess, welche Fallstricke gibt es? Das Eventmanagement umfasst üblicherweise folgende Schritte:

1. Konzeption und Planung: Das angestrebte Ziel der Veranstaltung sowie der Veranstaltungstyp werden festgelegt, die Zielgruppe definiert und ein Budget erstellt.

2. Organisation: Alle für die Durchführung erforderlichen Ressourcen werden ermittelt und gelistet. Beispiele hierfür sind: Location, Dekoration, Technik, Catering, Programmgestaltung, Personal und Sicherheitsvorkehrungen.

3. Durchführung: Ablauf, Reihenfolge, Stellenwert und Erfordernisse der einzelnen Elemente werden festgelegt und koordiniert, vergleichbar mit der Choreographie einer Bühnenaufführung.

4. Nachbereitung: Analyse im Team, um Gutes zukünftig wiederholen zu können und aus Fehlern zu lernen. Es werden Maßnahmen zum Erreichen dieser Ziele abgeleitet, das Feedback der Teilnehmer fließt in die Überlegungen ein.

Für das Eventmanagement braucht man demnach zwar keinen akademischen Grad, jedoch ein hohes Maß an Kreativität, Organisations-/Improvisationstalent, Zeitmanagement und kommunikativen Fähigkeiten. Ist dies gegeben, werden sich die Teilnehmer noch lange Zeit mit positiven Emotionen an die Veranstaltung erinnern.