Beispiel Titel

Immer mehr Gäste schauen Videos online! So senden Sie topaktuell von Ihrem Event - Tipps zur Live-Kommunikation

Hamburg, 20. November 2018 - Von Carsten Hennig
Live-Kommunikation ist keine Raketenwissenschaft! Man kann alles professionalisieren, aber unbedingt erst einmal ausprobieren. Mit Videoaufnahmen von Events ist das so: Erst machen macht glücklich! Da immer mehr Gäste online TV oder Videos sehen, ist es doch so einfach, mit einigen, halbwegs gut gemachten Videoaufnahmen auf Ihre Veranstaltung aufmerksam zu machen!

46% der Internetnutzerinnen und -nutzer sehen online fern
46 Prozent der Personen ab zehn Jahren, die im ersten Quartal 2018 das Internet genutzt haben, haben sich online Fernsehsendungen live oder zeitversetzt angeschaut. Das waren 30 Millionen Menschen in Deutschland. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich des Welttages des Fernsehens am 21. November weiter mitteilt, haben Jungen/Männer (50%) etwas häufiger über das Internet ferngesehen als Mädchen/Frauen (43%). Neben Live-Fernsehen und zeitversetzten Online-Fernsehangeboten, die beispielsweise über die Mediatheken der Sender abgerufen werden können, schauten die Internetnutzerinnen und -nutzer häufig auch Online-Angebote von Video-Sharing-Diensten (64%) wie etwa YouTube und von kommerziellen Streaming-Anbietern (30%) wie beispielsweise Netflix.

So werden Sie zum Videoreporter


1. Querformat
Kamera/Smartphone/Tablet quer halten, Kameralinse muss oben liegen (sonst wird das Aufnahmebild auf den Kopf gedreht und damit unbrauchbar)

2. Stativ/Rack
Kamera/Smartphone/Tablet auf ein Stativ oder Schultertragesystem (Rack) klemmen.
Handgeführte Aufnahmen sind oft verwackelt.

3. Kamera-App
Verwenden Sie eine professionelle Kamera-App, z.B. “Top Kamera” oder “Pro Kamera”.
Stellen Sie diese auf “Video” ein und die höchste Aufnahmestufe:
Qualität “Max” – 2448×3264
Serienbildmodus “Max” – 2448×3263
Lange Verschlusszeit “Hoch” – 2448×3264
Film “Hoch” – 1920×1080

4. Aufnahme
Lassen Sie bei jeder Aufnahme die Kamera vorher und nachher ein wenig länger laufen – dies ist wichtig für den Videoschnitt!
Vorlaufzeit: 3-5 Sekunden
Nachlaufzeit: 2-3 Sekunden

5. Bildausschnitt
Nehmen Sie das zentrale Motiv in die Kameramitte!
Gehen Sie so nahe heran wie möglich!

6. Ton
Verwenden Sie möglichst ein externes Mikro, z.B. iRig-Mikro oder ein professionelles Sennheiser-Mikro oder ein Blutooth-Ansteckmikrofon!

7. Aufnahmen betiteln
Geben Sie jeder Aufnahme einen Dateientitel oder eine Beschriftung:
WO wurde die Aufnahme gemacht?
WANN wurde die Aufnahme getätigt?
WAS ist zu sehen, was der Anlass?
WER ist zu sehen?

8. Videodateien exportieren
Exportieren Sie die Videodateien in die “Camera Roll” Ihres Gerätes: “Speichern in ‘Fotos'”.
Laden Sie diese in einem Wlan-Netz zu Dropbox oder Frame.io oder einer anderen Cloud hoch.
Die Videodateien lassen sich auch per Kabel übertragen - oder noch anders.

9. Videoschnitt
Nutzen Sie einfache, intuitiv zu bedienende Cutting Software wie z.B. iMovie oder wevideo.com. Diese führen Schritt für Schritt durch die einzelnen Schritte.

Anleitung zum Pdf-Download: https://de.scribd.com/doc/291677090/So-werden-Sie-Videoreporter

Foto: Mohamed Hassan / Pixabay

Kostenfreie Locationempfehlung für Ihren Event
Mietmöbel und Eventausstattung für Ihre Veranstaltung
Mietmöbel und Eventausstattung für Ihre Veranstaltung