Beispiel Titel

Tindern Sie nicht? Bringt aber viel! Vor allem neue Businesskontakte…

Hamburg, 19. November 2018 - Von Carsten Hennig

Keine Angst vor Tinder! Melden Sie sich ruhig an, mit Klarnamen und ansprechenden Porträtfotos. Dass Ihr Partner Sie dort entdeckt, lässt sich dort seelenruhig so erklären: Sie seien auf der Suche nach neuen, vielversprechenden Kontakten für Karriere, Freizeit, gemeinsame (politische) Interessen und so. 

Klingt noch nicht überzeugend?

Egal!

Tindern ist in - auch für's Business Networking (Foto: Tumisu/Pixabay)

Dating, Freunde und Networking im Social Web ist an der Tagesordnung. Und zwar nicht mehr so steif und kompliziert wie bei Ping und LinkedIn. Mit Bumble gibt’s längst eine App, in der man zwischen amourösen Kontaktsuche ins lockere Business Networking wechseln kann. Liegt ja auch meist sehr nahe beieinander. Fällt uns jemand mit Sex Appeal auf oder erscheint uns jemand sehr sympathisch, muss man ja nicht gleich an den intimen Touchdown zum Austausch von Körpersäften denken (nein, auch Männer nicht!!), sondern dies geschickt für gewinnbringende neue „Vitamin B“-Kontakte nutzen. Ist doch ok!

Und nun wird Tinder auch aus der Ecke mit der roten Laterne geholt - und bei Events eingesetzt! Jawohl! In den USA läuft derzeit der Markttest von „Swipe Sorge“, bei dem User Benachrichtigungen gesendet werden, wenn gerade viele andere Nutzer in seiner Umgebung in der Smartphone-Anwendung aktiv sind. Mit der neuen Funktion sollen reale Events wie Musikfestivals, Partys und Feiertage besser zum Dating genutzt werden. Grundlage für’s Matching sind natürlich entsprechende Daten aus den Nutzerprofilen, deren Vorliegen und Interessen. Für große Events, Tagungen und Kongresse könnte dies eine ganz neue, seriöse Anwendung von Tinder bedeuten. 

Fotomotive:
Tinder Dating (Foto: Tumisu/Pixabay)
Restaurant (Foto: Free Photos/Pixabay)

Kostenfreie Locationempfehlung für Ihren Event
Mietmöbel und Eventausstattung für Ihre Veranstaltung
Mietmöbel und Eventausstattung für Ihre Veranstaltung